KIRCHE | FRIEDENSKAPELLE | RAUM DER STILLE | LABYRINTH IMPRESSUM UND WISSENSWERTES | BILDUNG

Labyrintherfahrungen

EINTRAGUNGEN im LABYRINTHBUCH

2011 (Auswahl)

Ich finde es hier sehr schön, die Kirche und das Labyrinth ist schön zu beschauen!
Ich finde das hier ist alles wie in einem Bilderbuch.

Danke für dieses Labyrinth! Ich bin mitten drin in einer schwierugen Situation und hoffe mit Gottes HIlfe meinen Weg gehen zu können.

Habe mich gefragt, ob in der Mitte auch die Mitte meines Lebens ist, ich glaube nicht.

Danke, dass wir uns hier wohlfühlen.

Das ist das beste Labyrinth, das ich je gesehen habe.

Von Bayern nach Maria Alm sind wir schon oft gefahren. Hier im Labyrinth halten wir inne, um zu danken ...

Ich hoffe das Begehen des Labyrinths hilft mir mit meiner Situation zurechtzukommen, mir Stärke zu geben, Einsicht zu gelangen.

Beeindruckend für mich und ungeheuer beruhigend, endlich wieder zur Mitte zu finden.

Ich ging durch das Labyrinth, um nachzudenken, wie ich im Leben stehe und was ich falsch mache.

Danke für diese schöne ERfahrung im Lichterlabyrinth.

2010 (Auswahl)

Es tut gut, das Labyrinth zu durchschreiten. Danke!

Danke für diesen wunderbaren Ort. (Gast aus München)

Danke für diesen schönen Ort.

Danke! Für die lieben Menschen, die diesen Ort sauber halten.

The peace of God is so evident. God bless all who come here.

Welch schöne Idee, hier neben Kirche und Friedhof dieses Symbol des Lebens anzulegen.
Ein Ort der Besinnung und des Dankens.

Danke! Wenn man dieses Labyrinth geht, dann kann man sehr gut über Vieles nachdenken. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man dicht am Ziel ist, aber dann doch noch einen weiten Weg zurücklegen muss.

Thank you for this place of peace and reflection nearer to Gods heart.

Der Weg des Lebens - nahe am Ziel - sichtbar - doch ich gehe vorbei - Umwege - Herr zu Dir - zum LIcht.

2009 (Auswahl)

Seit meiner Pilgerreise 2005 + 2006 nach Santiago de Compostela bin ich auf der Suche nach solchen Orten wie hier und bin froh, wenn ich sie finde. Orte, die einladen zu seiner Mitte zu finden. Wir werden ab und zu aus der Mitte geworfen, je öfter man solche Orte besucht, umso stabiler ist und wird unsere Mitte. Danke für das Labyrinth.

Die besten Wünsche für alle, die in ihrem Lebenslabyrinth nicht abkürzen.

Wir kamen hier hin, um unsere innere Ruhe zu finden.

Ein wunderbarer Ort – vielen Dank für die sicher vielen „Labyrintheinsätze“.

Wunderbar, herzlichen Dank!

Ich bin bei Sonnenschein diesen wunderbaren Weg gegangen.

Das Labyrinth ist wunderschön.

Vielen Dank für diesen wundervollen Platz.

Dank den Initiatoren für dieses herrliche Plätzchen.

Ein wunderbarer Platz, auch bei Regen.

Ein wunderbarer Ort der Ruhe und Besinnung!

Danke, dass wir HIERHER geführt wurden.

2008 (Auswahl)

Wie im Labyrinth. Genauso fühlt man sich manchmal weit weg von der eigenen Mitte entfernt. Und dabei ist man doch so nah. Man muss sich nur von Gott tragen lassen. Dann wird alles gut. Wie heißt es so schön? Der Weg ist das Ziel.

Wir sind barfuss dieses Labyrinth gelaufen, um die Liebe am bloßen Leib zu fühlen.

Die Zeit ist ein seltsames Ding – den Weg abzukürzen ist sinnlos – ein Lebensziel ist es, den Endpunkt stressfrei zu erreichen – dies habe ich im Labyrinth gelernt.

Von außen nach innen – von innen nach außen – das ist das Leben!

Danke für diese wunderbare Begegnungsstätte.

An diesem wunderschönen Ort verbrachten wir unsere Mittagspause auf der Durchfahrt. Den Ideengebern, Erbauern und denen, die diese Stätte pflegen vielen Dank.

Das ganze Leben ist wie ein Labyrinth, oft komme ich aus meiner Mitte und vom Weg ab, aber die Gewissheit nie allein zu sein, dass einer mit mir geht und mich trägt, lässt mich immer den rechten Weg wieder finden.

Danke für diesen wunderschönen Platz zum Nachdenken und mehr.

Bin nicht zum ersten Mal hier, komme immer wieder gerne hieher. Empfange so gute Gedanken.

Danke für die Erholung bei der Labyrinth-Meditation.

Zum wiederholten Male das Labyrinth gegangen. Es holt einen wieder runter auf den Boden in das Leben.

2007 (Auswahl)

Heute haben wir endlich wieder mal das Labyrinth besucht;
Es ist jedes Mal ein Erlebnis!

Das Gehen des Labyrinths war eine gute Übung
nicht wie sonst zu rennen,
sondern langsam zur Mitte zu kommen.

Der Besuch hat sich gelohnt,
dies ist ein friedlicher Ort,
sehr interessant ist das Labyrinth.

Die schönen Dinge des Lebens kosten kein Geld.
Hier kann ich abseits des täglichen Getümmels herrlich die Ruhe genießen.

Danke für das Labyrinth, es lehrt uns die Wege des Lebens zu Überdenken und führt uns in die Mitte
auch wenn wir denken, wir kommen nicht an.

2006 (Auswahl)

Maria Alm ist ein spirituell wunderbarer Ort. Das Labyrinth trägt einiges dazu bei!

Ich bin gern den Weg hineingegangen (zu den Wurzeln zurück), aber noch viel lieber den Weg der Liebe hinaus, der unserer Gesellschaft oft fehlt.

Lebenszeichen an einem sehr schönen Platz dieser Welt - auf dem Weg zu Gott.

Danke , Gott, für dieses wunderschöne Stück Erde, wir tanken hier ganz viel Kraft, Freude und Zufriedenheit.

Wenn wir auch oft meinen, das ist ein Irrgarten, dieses Leben. Es ist ein Labyrinth, es gibt immer einen Weg heraus aus allen Schwierigkeiten.

Die Reise ins Innere war sehr wohltuend.

Das Labyrinth ist ein, ja wie soll man sagen, so wie eine Blume, die mich durch das Leben führt.

A little paradise!
A wonderful peaceful place!

Ein ganz besonderer Ort zu sich selbst zu finden!

Gerade im Bezug zum Friedhof ist das Labyrinth eine große gedankliche Weiterführung. Tolle Idee.

2005 (Auswahl)

Dies ist ein wunderbarer Kraftplatz.

Eine sehr schöne Station auf dem Labyrinth unseres Lebens

Wenn es ein Paradies auf Erden geben sollte, dann ist es hier.

Danke, wir durften ein Stück Eden auf Erden erleben!

Eine schöne Ruhestätte in der Hektik des heutigen Lebens.

Es war eine gute Erfahrung - diese gewundenen Wege zu gehen.
Auch wenn einem die Ungeduld packen will -
man sieht: immer gibt es einen Ausweg.

Steine, die einem das Schicksal in den Weg legt,
kann man verwenden um ihn zu verschönern.

Wir sind mit unseren Kindern den Weg des Labyrinths gegangen.
Es war eine schöne Erfahrung.
Der Weg ist lang und man findet auch seine eigene Mitte.
Eine ganz tolle Idee!

Eine großartige Idee,
hier an dieser Stelle, ein Labyrinth einzurichten.

Völlig überraschend ist mir hier dieses Labyrinth begegnet
und voller Freude bin ich es bei strömenden Regen gegangen.
Nun weiß ich, warum ich heute hierher gekommen bin.

Wir kommen immer sehr gerne und fast täglich zum Labyrinth,
es gehört einfach zu unserer Spazierrunde dazu.

Chartres und Maria Alm, eine schöne Verbindung durch das Labyrinth
in denen ich beide Mal Frieden gefunden habe.

Welche Freude, auch hier ein Labyrinth zu finden.
Immer wieder eine schöne Erfahrung.

2004 (Auswahl)

Ob ich zur Mitte komme? Ob ich wieder herausfinde? In mir wird es unendlich still.

Nur wer an seine Grenzen kommt, kann auch die Mitte finden.

Danke für diesen Ort der Stille und Besinnung!

Ein sehr schöner Ort der Stille, der zur Einkehr einlädt.

Das Labyrinth gibt mir Freude, Ruhe und Kraft.

2003 (Auswahl)

25.5. Einweihung

Ein faszinierendes Projekt, sehr gut umgesetzt, ein geheimer Ort für alle, die die Mitte suchen.
Gernot Candolini

Ein tolles Erlebnis, in der Mitte zu stehen.

Auch im Leben geht man immer wieder auf Umwegen, das Endziel sei die Mitte.

Dies ist ein Ort voll praller, positiver Energie!

Wer sein Ziel immer vor Augen hat, wird auch die Mitte seines Labyrinths erreichen. .

Von München kommend habe ich mich ins Labyrinth gestürzt und mit Freuden das Ende erreicht.

Jeder Mensch braucht im Leben ein Ziel - Dieses Labyrinth beweist es!

Mit dem Motorrad kurvenwetzend nach Maria Alm zum Labyrinth.
Vorher noch ganz schnell - plötzlich: langsamer werden - entdecken - schauen - der Blick folgt dem Labyrinth - bis zur Mitte.
Es folgt in langsamen, bedächtigen Schritten der Gang bis zur Mitte - tief in Gedanken versunken, den Kopf dabei gesenkt, meine Schritte zu beobachten, einer nach dem anderen.
Wenn ich mal aufblicke, bewundere ich die Berge, die in der Abendsonne leuchten. Es ist schön! Der Tag - dieser Tag - alle Tage - mein Leben.

Ein tolles Erlebnis und ein starkes Gefühl, wenn man die Mitte des Labyrinths erreicht hat. Wir waren am Ziel. Danke.

Sich wenden und nach außen kommen und doch immer weiter dem Ziel der Mitte entgegen - ein schönes Erlebnis!

Das Labyrinth ist ein Teil meines Urlaubs.

Ein eindrucksvoller Weg und eine traumhafte Landschaft. Zwei Radtouristen auf dem Weg von Krimml nach Passau.

Oft ist man versucht den Weg abzukürzen, oder es langweilt, oder es geht zu langsam, oder man will schon zum Ziel und ist abwesend, da wo man ist. Aber im Inneren weiß man, diese Erfahrungen braucht man alle um die Mitte zu finden. Diese positiven wie auch negativen Wege gehen alle in die Mitte. Das beruhigt mich und lässt mich das Leben dankbar sehen.

Es ist gut seine eigene Mitte zu finden.

Termine

Zur Zeit sind keine aktuelle Veranstaltungen eingetragen.
"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: "Wo kämen wir hin", und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge."
Kurt Marti
Powered by eZ publish